GEWÄSSERSCHADENHAFTPFLICHTVERSICHERUNG

Ein Muss für Hausbesitzer mit Ölheizung

Ein einziger Liter Heizöl kann bereits 1.000.000 Liter Trinkwasser unbrauchbar machen. So entstehen bei einem winzigen Leck schnell horrende Kosten — besonders dann, wenn das Öl in Grundgewässer oder Flüsse gerät. Dieses einfache Rechenbeispiel zeigt, wie wichtig es ist, sich als Hauseigentümer oder Mieter mit Ölheizung (und dazugehörigen oberirdischen Öltanks) richtig abzusichern.

Die Gewässerschadenhaftpflichtversicherung kann in die private Haftpflichtversicherung integriert werden. Diese Haftpflichtversicherung sichert Sie ab als Inhaber von Anlagen zur Lagerung von gewässerschädlichen Stoffen (z. B. Öltank) und leistet für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die als Folge von Gewässerschäden aus der Verwendung dieser gelagerten Stoffe entstehen


Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Unser Service-Team ist für Sie persönlich erreichbar:

Montag bis Donnerstag von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Telefon: 06894  915 - 911
Telefax: 06894  915 - 434
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular


Highlights

    • Aufwendungen für Rettungskosten
    • Batterietanks (mehrere miteinander verbundene Heizöltanks) gelten als ein Tank
    • 10 Millionen Euro Deckungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
    • Mitversichert sind Personen, die der Versicherungsnehmer durch Arbeitsvertrag mit der Verwaltung, Reinigung, Beleuchtung und sonstigen Betreuung der Grundstücke beauftragt hat
    • Schäden an unbeweglichen Sachen des Versicherungsnehmers

    Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzbeschreibung der versicherten Leistungen dar. Die rechtsverbindliche Beschreibung des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus den beantragten und von uns im Versicherungsschein dokumentierten Leistungen sowie aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen.

    Gut zu wissen:

    In unserer Privathaftpflichtversicherung ist die Gewässerschadenhaftpflicht bereits enthalten und zwar in BASIS bis 5.000 Liter Fassungsvermögen und in TOP bis 12.000 Liter Fassungsvermögen. Erst wenn diese Mengen überschritten werden, ist ein zusätzlicher Einschluss in die Privathaftpflichtversicherung notwendig.